3 x 4  |  BERN  |  02/2017  |  Performance  |  Video 60 Min.

Die Gebäude der früheren Müllverbrennungsanlage wurden abgebrochen und der Boden aufgewertet damit neue Mehrfamilienhäuser darauf gebaut werden können. Die Brache befindet sich in einer Zwischenphase von einer Abfallmulde hin zu einem geborgenen, persönlichen Ort mit einem entgegengesetzten gesellschaftlichen Status.

Die Architektur wurde zwar zerstört und abgetragen, die grundsätzlichen Architekturelemente aber verbleiben: Kreis, Quadrat und Dreieck. Vielleicht nicht visuell, aber konzeptionell im Kontinuum der Architektur. Durch die ganze Architekturgeschichte hinweg waren diese drei fundamentalen Formen, in Variationen der verschiedenen Absichten und Ausdrücke entsprechend, immer präsent.

Das Vakuum dieses Zwischenmoments auf der Brache gibt Zeit und Raum die essentiellen Architekturformen zu bauen, ohne dass sie eine Funktion oder Intention erfüllen müssen. Sie stehen einzig und allein in Referenz zu der Person, die sie zeichnet und baut.